Die bisherige Awo-Kreisgeschäftsführerin Elisabeth Weith, die vor kurzem in den Ruhestand verabschiedet wurde, ist bei der Jahreshauptversammlung des Awo-Ortsvereins Kulmbach in der Begegnungsstätte "Siedlerglück" zur Nachfolgerin von Ortsvorsitzendem Hartmut Rochholz gewählt worden.

Die weiteren Ergebnisse der Neuwahlen: Zweiter Vorsitzender Hartmut Rochholz, Schatzmeisterin Christa Schatz, Schriftführerin Elke Lulei, Beisitzer Kerstin Barth, Claudia Hübner, Ingo Lehmann, Ingrid Pisker und Theresa Weith, Revisoren Susanne Rochholz und Dominik Weichart.

Hartmut Rochholz verwies in seinem letzten Jahresbericht als Erster Vorsitzender auf einen Mitgliederbestand von 725 Personen, das sind 29 Personen weniger als im Vorjahr. Die Abgänge betreffen zum größten Teil verstorbene Mitglieder und ehemalige Mitarbeiter. Vorsitzender Rochholz: "Ich befürchte jedoch, dass sich der allgemeine Trend fortsetzt und wir auch in Zukunft weniger Mitglieder haben werden. Unsere Mitglieder sind zu einem großen Teil Mitarbeiter und Eltern, die einen Krippenplatz oder Kindergartenplatz haben. Früher war es einmal so, dass auch Personen den Sozialverband Arbeiterwohlfahrt unterstützt haben, ohne dass sie eine unmittelbare Verbindung zur Organisation hatten."

Diese langjährigen Unterstützer sind allerdings in einem hohen Alter und jüngere Menschen finden nicht den Weg zum Awo-Ortsverein Kulmbach.

Im letzten Jahr waren die Vereinsaktivitäten durch die Pandemie eingeschränkt. So fand die Seniorengymnastik und das Treffen im Altenclub im "Siedlerglück" nicht statt.

Rochholz verwies noch auf eine Spende des Ortsvereins an die Heilpädagogische Tagesstätte in der Hannes-Strehly-Straße. Außerdem wurde von den verschiedenen Kindereinrichtungen Wünsche an den Ortsverein herangetragen, die mit der Anschaffung eines Sonnensegels, einer Hängematte oder einem Klettergerüst auch ermöglicht wurden. Hartmut Rochholz dazu: "Auch hier war eine andere Finanzierung nicht möglich und so haben wir vom Ortsverein gerne zugesagt, um diese Sachen zu sponsern."

Rei.