Pigeon Point, Coco Reef, English Man Bay - paradiesische Strände, malerische Landschaften und ein großes Regenwaldgebiet zeichnen Tobago vor der Küste Venezuelas aus.
Das Klima ist tropisch-warm. So war es auch im Februar 2018, als die Malgruppe unter Leitung des Künstlers Martin Ludwig auf die karibische Insel flog, um das Flair und Leben in selbst gemalten Bildern festzuhalten.
Auf der Restaurantterrasse mit Blick aufs offene Meer haben die vier Hobbymalerinnen aus Oberfranken und der Schweiz ihre Eindrücke und Erlebnisse mit Acrylfarbe eingefangen. Gemalt wurde fast täglich von morgens bis frühen Nachmittag.
Martin Ludwig gab Tipps zur richtigen Farbmischung und Perspektive oder griff gelegentlich selbst zum Pinsel. Die rund 15 Bilder, die während dieses Aufenthalts entstanden, sind vom 26. Juli bis 9. September unter dem Titel "Tobago - Die Perle der Karibik" exklusiv in der Galerie Ambiente/Cafe Bar Karibik in Kronach zu sehen. Es ist ein liebevoll gestalteter Ort mit einer einmaligen Grünoase, um für ein paar Stunden zu entschleunigen und sich für die Hobbykunst "Made in Tobago" zu öffnen. 1992 besuchte Martin Ludwig Tobago zum ersten Mal mit Frau und Kindern. "Schon damals faszinierte mich die Schönheit und Ursprünglichkeit der Insel und die Freundlichkeit ihrer Bewohner aus Afrika, Indien und Europa. Diesen liebenswerten Charme hat sich die Insel über all die Jahre bewahrt", schwärmt er. Seit 2010 führen ihn seine Malkurse regelmäßig nach Tobago. Die nächste Malreise ist für Februar 2020 geplant. Die Ausstellung wird am Donnerstag, 26. Juli, um 19 Uhr eröffnet. Weitere Infos unter www.galerie-ambiente.de. red