Nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus im Dezember konnte nun ein Tatverdächtiger ermittelt werden. Der 15-jährige Franzose sitzt wegen eines gleichgelagerten Falls in Untersuchungshaft.
Wie bereits berichtet, verschafften sich Unbekannte im Dezember 2017 über ein Badfenster Zutritt zu einem Haus am Schieferstein und erbeuteten Schmuck und Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro. Im Rahmen der Fahndung ergaben sich schnell Hinweise auf ein junges Pärchen, welches bereits vor der Tat im Bereich des Tatortes aufgefallen ist. Im Zuge der Ermittlungen der Kripo Schweinfurt stießen die Beamten auf einen 15-jährigen Franzosen, der aktuell in der Justizvollzugsanstalt Schifferstadt in U-Haft sitzt. In Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei in Trier stellte sich heraus, dass dieser auch für den Einbruch in Oberthulba verantwortlich sein dürfte. pol