Der Aufmerksamkeit eines Hausbewohners ist es zu verdanken, dass ein Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in der Nacht zum Donnerstag im Berggebiet scheiterte. Der auf frischer Tat ertappte Einbrecher flüchtete ohne Beute. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Über die Kellertüre und ein Kellerfenster versuchte der Unbekannte um 3.20 Uhr in ein Mehrfamilienhaus in der St.-Getreu-Straße einzusteigen. Ein Bewohner wurde in der Nacht wach und hörte ungewöhnliche Geräusche im Außenbereich des Hauses. Als der 43-Jährige genauer nachsah, ertappte er einen männlichen, dunkel gekleideten Mann beim Einbruchsversuch. Dieser hatte bereits versucht, über ein Fenster und eine Türe ins Innere des Mehrfamilienhauses zu gelangen. Die Tat scheiterte allerdings im Versuchsstadium und der Einbrecher flüchtete. Der durch den Einbruchsversuch entstandene Sachschaden liegt bei mindestens 1000 Euro. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 0951/9129-491. pol