Einen im wahrsten Sinne des Wortes "kuhlen" Besuch hatten die Schüler der Klasse 5b der Wallburg-Realschule Eltmann. Das knapp drei Wochen alte Kälbchen "Schakkeline" war auf den Schulhof gekommen, um sich ausgiebig streicheln zu lassen.
Biologielehrerin Maria Brasch nimmt zur Zeit das Thema "Säugetiere" mit der Klasse durch und hatte den Schulkindern die Gelegenheit gegeben, tierische Besuche zu organisieren. So waren schon Hunde, Katzen und auch ein Pferd zu Gast im Pausenhof.


Frische Milch und Pudding

Christian Schmitt aus Limbach erfüllte nun seiner zehnjährigen Tochter Chantal den Wunsch, das junge Kalb ihren Mitschülern zu zeigen. Ebenfalls mitgebracht hatte er frische, abgekochte Kuhmilch, direkt aus dem Stall, sowie leckeren Pudding aus natürlichen Zutaten und selbstverständlich ebenso mit Bauernhofmilch zubereitet. "Das schmeckt viel besser als die Milch aus dem Supermarkt", waren sich die Kinder einig.
Die jüngste Tochter im Hause Schmitt wollte ihrer großen Schwester in nichts nachstehen. Und so präsentierte die vier Jahre alte Clara nach dem Realschulbesuch mit ihrem Papa die kleine Kuh auch noch in ihrem Kindergarten in Limbach. Dort war "Schakkeline" ebenfalls der Höhepunkt des Tages, zumal einige Kinder vorher noch nie ein richtiges Kalb gesehen hatten.