Der Saalecker Schlossberg wurde nachweislich vor 720 Jahren wieder neu angelegt. Dies dokumentiert eine Urkunde aus dem Jahre 1298. Das wird nun an diesem Wochenende mit einem Fest am Weinberg gefeiert.
Los geht es am Samstag, 26. Mai, um 15 Uhr mit dem Schoppenausschank. Um 16 Uhr beginnt eine Weinbergsführung, um 17 Uhr findet die offizielle Begrüßung durch die Fränkische Weinkönigin und die beiden Saaletal-Prinzessinnen statt. Am Abend unterhalten der Thulbaer Bauernhaufen und Barde Michael.
Am Sonntag beginnt der Schoppenausschank um 11 Uhr. Von 11 bis 17 Uhr findet im historischen Weinbergshaus die Frühjahrsweinverkostung statt. Um 13.30 und um 16 Uhr starten Weinbergsführungen, und um 15 Uhr stattet die Hammelburger Weinprinzessin dem Fest einen Besuch ab. Am Abend unterhalten noch einmal der Thulbaer Bauernhaufen und Barde Michael.
Das Fest endet abends jeweils gegen 22 Uhr - bei Bedarf geht es aber auch länger, heißt es in einer Mitteilung vom Weingut Lange. Es wird ein Pendelbus eingesetzt, der vom Parkplatz Weihertor in der Stadt bis hoch zum Parkplatz am Schloss Saaleck fährt. Von dort geht es entlang dem Weinlehrpfad noch etwa 300 Meter zu Fuß bis zum Weinfest. red