Die Bayernliga-Frauen der Spvg Eicha haben das oberfränkische Derby beim Tabellenzweiten 1. FFC Hof mit 1:3 verloren. Bei mittlerweile zehn Punkten Rückstand auf den ersten Nichtsabstiegsplatz 9, schwinden die Hoffnungen auf den Klassenerhalt immer mehr. Am Samstag (15 Uhr) ist ein Sieg gegen den Tabellenletzten ETSV Würzburg II Pflicht.

1. FFC Hof -
Spvg Eicha 1:3 (1:1)

Eicha versuchte, aus einer kompakt stehenden Defensive auf Konter zu lauern, und das gelang in der ersten Halbzeit auch. Da sich die Hoferinnen mit spielerischen Mitteln keine Möglichkeiten erarbeiten konnten, versuchten sie es immer wieder mit langen Bällen, die meist von Spvg-Torhüterin Lisa Leitzinger abgefangen wurden. Bei einem Eckball in der 25. Minute kam die Trächerin Nina Häublein der Heimelf zuvor und fälschte den Ball unglücklich ins eigene Tor ab.
Die Führung sollte nicht lange anhalten, denn nur fünf Minuten später glich Stürmerin Caro Eberth zum verdienten 1:1 aus. Nachdem die Gelb-Schwarzen in der 53. Minute einen Ball nicht konsequent geklärt hatten, nahm die Gästestürmerin Pui San Yau diese Einladung dankend an und schob zum 2:1 ein. Nur fünf Minuten später bekamen die Hoferinnen einen strittigen Freistoß zugesprochen, durch den das 3:1 der Gastgeberinnen resultierte. Eicha verkaufte sich weiter sehr teuer, kam in der Schlussphase noch zu zwei guten Möglichkeiten, doch letztendlich blieb es beim 3:1 für den Zweiten. fe