Vor der jüngsten Versammlung der VG Trebgast verabschiedete Vorsitzender Herwig Neumann - coronabedingt etwas später - die nach der Kommunalwahl ausgeschiedenen Gemeinschaftsmitglieder.

Werner Diersch (Trebgast), mittlerweile Altbürgermeister, kann auf 24 Jahre zurückblicken. Neumann stellte vor allem die angenehme menschliche Zusammenarbeit mit ihm heraus.

Albert Kolb (Trebgast) war ebenfalls 24 Jahre in diesem Gremium. "Mit dir konnte man immer auf der sachlichen Ebene diskutieren. Als noch aktiver Gemeinderat schaust du auch über den Tellerrand hinaus."

Reinhard Kortschack (Ködnitz), ein kommunalpolitisches Urgestein, habe seine Meinung 24 Jahre lang mit deutlichen Worten vertreten und trotzdem immer den Kompromiss gesucht. Stephan Heckel-Michel (Ködnitz, 24 Jahre Mitglied) und Hermann Hofmann (Harsdorf, sechs Jahre Mitglied) konnten aus persönlichen Gründen nicht an der Verabschiedung teilnehmen.

Herwig Neumann erinnerte auch an Reinhold Dippold (Ködnitz), der 2020 nach 36-jähriger Tätigkeit ausgeschieden und noch Ende desselben Jahres verstorben war.

Auch Bürgermeister Günther Hübner (Harsdorf) dankte als vorheriger Gemeinschafts-Vorsitzender und betonte die gute Zusammenarbeit der drei Gemeinden zum Wohle der Verwaltungsgemeinschaft im Weißmain- und Trebgasttal. hd