Zum erwartet klaren 6:2-Erfolg kam die Eberner Schachmannschaft im vorletzten Wettkampf der Kreisliga Bamberg gegen Schlusslicht SG Hollfeld/Memmelsdorf II. Die Gäste bestritten die Begegnung nur mit sechs Spielern, sodass die "Turner" schon vor dem ersten Zug zwei Zähler kampflos auf dem Konto hatten. Auch im weiteren Verlauf waren sie die stärkere Mannschaft. Lediglich Georg Maier musste eine Niederlage einstecken. Willi Maurer am Spitzenbrett und Nikolaus Schober spielten remis, Klaus Vollkommer, Volker Krenz und Florian Buschbeck gewannen. Mit diesem Sieg hat sich die Mannschaf mit 5:7 Punkten auf den vierten Tabellenplatz vorgearbeitet und ist damit aller Abstiegssorgen ledig. Am letzten Spieltag steht ein Auswärtskampf beim TV Hallstadt an. Ob der TVE jedoch im kommenden Spieljahr weiterhin am Spielbetrieb teilnimmt, ist noch ungewiss, da die Spielerdecke sehr dünn ist und aus dem Nachwuchs nichts nachkommt. di