Der Betreiber des Rhön-Centers am Sinntor brachte jetzt einen dreisten Ladendiebstahl zur Anzeige, der sich bereits am Samstag, 19. Mai, ereignet hatte. Dies berichtete die Polizei.
Der Diebstahl wurde später bei der Revision erst bemerkt. Durch die Sichtung der Videoaufzeichnungen im kameraüberwachten Markt konnte der Tatablauf rekonstruiert werden: Eine Tatverdächtige entnahm gegen 16 Uhr mehrere Feinkostartikel aus dem Kühlregal und ließ sich anschließend an der Fleischtheke Frischfleisch einpacken und aushändigen. Einige Minuten später verließ sie unbeobachtet den Markt unter Umgehung der Kassenzone.


Weiterer Diebstahl

Gegen 16.15 Uhr kam sie zusammen mit einer weiteren Frau mit einem Kleinkind zurück in den Markt. Sie entnahm aus einem Regal zwei Packungen mit Kinder-Haarschmuck und entfernte die Umverpackung. Die Ware steckte sie ein. Die beiden Frauen verließen über die Kassenzone den Markt, ohne die Ware zu bezahlen. Die beiden Frauen werden wie folgt beschrieben: Die Tatverdächtige dürfte über 50 Jahre alt sein, sie ist kräftig gebaut und hat braune kurze Haare, die die Ohren bedecken. Sie trägt keine Brille. Bekleidet war sie zur Tatzeit mit einem gemusterten Oberteil in der Grundfarbe beige bis grau. Die Ärmel sind ohne Muster und reichten bis über die Ellbogen hinab. Sie hatte eine dunkle Hose (schwarz oder anthrazit) an. Sie schob zeitweise einen Einkaufswagen, in dem ein Kleinkind mit blonden Haaren saß.
Die zweite Frau, die beim zweiten Betreten des Marktes dabei war, ist 25 bis 30 Jahre alt und korpulent. Sie hat blondgefärbte längere Haare mit dunklem Ansatz, rechts gescheitelt, die hinten zusammengebunden sind. Sie war bekleidet mit einem gemusterten Oberteil mit schwarzem runden Halsausschnitt. Darüber trug sie eine schwarze Jacke und schwarze Hosen, vermutlich Leggins. Sie hatte grau-grünliche Sportschuhe an. Hinweise auf das Diebes-Duo können an die Polizei, Tel.: 09741/6060, gerichtet werden. pol