Bei der oberfränkischen Vierkampf- Meisterschaft im Fichtelgebirgsstadion in Wunsiedel sicherten sich die Talente aus dem Kreis Lichtenfels drei Titel, eine Silber- und zwei Bronzemedaillen. Bei den U16-Mädchen wurde Tanaya Betz von der TS Lichtenfels ihrer Favoritenrolle gerecht und sicherte sich die Meisterschaft der W15 mit 1931 Punkten.
Ihre Vereinskollegin Jule Graß zeigte ebenfalls in der W14 ihr Können und stieß die Kugel auf beachtliche 9,46 Meter. Damit sicherte sie sich den Titel mit 1897 Punkten.
Madeleine Wirsching vom TSV Ebensfeld kämpfte sich auf den dritten Platz (1685 Punkte). Ihre beste Leistung zeigte sie im 100-Meter-Sprint mit 13,18 Sekunden.
In der U14 startete Alma Janson für die TSL und holte sich den oberfränkischen Titel mit 1737 Punkten. Ihr Ball flog im Wettbewerb 39 Meter. Die Ebensfelderin Lucie Geier sicherte sich die Vizemeisterschaft mit 1666 Zählern. Eine Bestleistung zeigte sie im Weitsprung mit 4,60 Metern.
Bei den U14-Jungs mit dem stärksten Teilnehmerfeld kämpfte sich der TSL-Athlet Pascal Renner (M13) auf den dritten Platz mit 1667 Punkten. Die Vizemeisterschaft verpasste er nur um einen Zähler. Weitere Ergebnisse unter www.blv-oberfranken.de.


Laney Schmid Fünfte in Bayern

Bei der bayerischen Leichtathletik-Meisterschaft im Blockwettkampf waren in Aichach auch zwei Lichtenfelser Nachwuchskämpferinnen am Start. Bei großer Hitze bewältigten Laney Schmid und Jule Graß (beide W14) ihre Herausforderungen prächtig.
Ein Block besteht aus fünf Disziplinen, wobei der 100-Meter-Sprint, der Hürdenlauf und der Weitsprung Standard sind.
Laney Schmid war im Block Wurf am Start, wo Kugelstoßen und Diskuswurf dazukommen. Sie musste sich gegen 26 Konkurrentinnen behaupten. Ihre Stärken zeigte die erst 13-Jährige im Weitsprung mit persönlicher Bestleistung von 4,94 Metern und im 80-Meter-Hürden-Sprint mit 13,04 Sekunden. Am Ende belegte Schmid mit 2365 Punkten Platz 5. Bayerische Meisterin wurde Deliane da Cruz von der LG Eckental mit 2503 Zählern.
Jule Graß trat im Block Sprint/Sprung an, konnte aber nicht ihre Leistungen abrufen. Sie belegte Rang 19 von 31 Teilnehmerinnen. red