Klezmermusik, die Hochzeitsmusik der osteuropäischen Juden, findet immer mehr begeisterte Anhänger. "Klezmaniaxx", ein Klezmerensemble aus Erlangen, sind verrückt nach Klezmer und spielen gerne unverstärkt und mobil mitten in der Menge, im Konzertsaal, auf Straßenfesten, bei Hochzeiten oder in der Kneipe. Am Freitag, 25. Mai, sind sie um 20 Uhr in der Sophienhöhle bei Burg Rabenstein (Kreis Bayreuth) zu hören. Im kerzenbeleuchteten Ambiente der Sophienhöhle lassen die Musiker Klarinette, Saxofon, Trompete, Flügelhorn, Posaune, Martinshorn, Akkordeon, Schlagzeug und exotische Blasinstrumente wie Helikon und Sousaphon erklingen. Schräge und ungehobelte Spielfreude ist seit August 1998 das Markenzeichen der Band. Wie die Klezmer-Brassbands der 1920er spielen die "Klezmaniaxx" eine flotte, tanzbare Interpretation traditioneller Melodien, Lieder zum Mitklatschen und auch zum Mittanzen.
Karten sind erhältlich an allen CTS-Vorverkaufsstellen, online oder unter Telefon 09202/9700440. Der Eintritt kostet 19 Euro (16 Euro für Schüler/Studenten).