Am Samstag, 5. Mai, um 20 Uhr findet anlässlich des Jahresthemas der Tourismuszentrale Fränkische Schweiz und des Fränkische-Schweiz-Museums "Auf den Spuren der Musketiere" in der Pretzfelder St.-Kilians-Kirche ein Friedenskonzert des Pegnitzer Chores "Lingua musica" statt. Der Konzerttitel lautet "Verleih uns Frieden gnädiglich".
Das Programm wird in Zusammenarbeit mit dem Fränkische-Schweiz-Museum Tüchersfeld aufgeführt. Im Konzert werden schwerpunktmäßig verschiedene Fassungen des berühmten Lutherchorals "Verleih uns Frieden gnädiglich" aus dem 18., 19. und 20. Jahrhundert sowie eine Uraufführung einer Choralfantasie für Orgel, die in diesem Jahr entstanden ist, präsentiert. Diesen werden Erfahrungsberichte von Martin Bötzinger, einem Franken, der seine Erlebnisse während des Dreißigjährigen Krieges aufgeschrieben hat, gegenübergestellt. Die Idee des Programms ist, den Blick von dem konkreten Anlass des Krieges im 17. Jahrhundert auf die kriegerischen Konflikte bis heute zu lenken und diesen den Wunsch nach Frieden musikalisch entgegenzusetzen.
Neben dem Kirchen- und Konzertchor "Lingua musica" der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Pegnitz wirkt der Organist Christoph Krückl mit, der Regionalkantor an der Schlosskirche in Bayreuth ist. Die Rezitation der Texte wird die Pädagogin und Autorin Birgit Starke übernehmen. Die musikalische Leitung hat Michael Starke. Der Eintritt ist kostenfrei, um Spenden wird jedoch gebeten. red