Der HC Erlangen hat den Rückrundenauftakt in der Handball-Bundesliga gegen die SG Flensburg-Handewitt klar verloren. Der amtierende Vizemeister entschied das ungleiche Duell in der Nürnberger Arena mit 29:20 für sich. Dabei erwischte der HCE vor knapp 4300 Zuschauern einen guten Start: Torwart Nikolas Katsigiannis parierte einen Siebenmeter, Nikolai Link sorgte für die Führung bei den Gastgebern, die bis zur Pause nur elf Gegentreffer zuließen (7:11). Nach dem Seitenwechsel zog die SG dann jedoch schnell auf 18:9 davon und hielt diesen Vorsprung bis zum Schlusspfiff. rup