Die Jahreshauptversammlung des VdK Rentweinsdorf leitete die Zweite Vorsitzende Simone Berger. Der Grund: Die Vorsitzende saß wegen einer betriebsinternen Reisesperre aufgrund des Coronavirus' in Frankreich fest, wie der Ortsverband informierte.

Nach einem Rückblick bekamen die Mitglieder laut VdK-Angaben Hinweise auf die 2020 geplanten Veranstaltungen. Als nächstes steht die Muttertagsfeier am 17. Mai im Feuerwehrhaus in Sendelbach an.

Den diesjährigen Ausflug stellte Erika Thein vor. Dieser findet am 4. Juli statt und führt nach Schmalkalden. Vorgesehen sind eine Führung im Schloss Wilhelmsburg mit Vorstellung der 400-jährigen Holzpfeifenorgel in der Schlosskirche, eine Führung durch ein außergewöhnliches privates Zinnfigurenmuseum und ferner ein Besuch in der Viba-Nougat-Welt. Der Kassier Ralf Zürl berichtete, dass die Mitgliederzahl stabil und die finanzielle Situation positiv sei. Die kommissarische Betreuerin Erika Thein berichtete über 17 Geburtstagsbesuche und bat um Unterstützung bei dieser Aufgabe.

Erfreulich waren die anschließenden Ehrungen, wenn auch nicht alle Ehrengäste anwesend waren. Die Übergabe der Ehrenurkunden und -nadeln übernahm Winfried Golonka (VdK Ebern und stellvertretender Kreisvorsitzender) nach einem kurzen Bericht über den Kreisverband Haßberge.

Geehrt wurden Gabriele Kupfer, Michael Schlereth, Nadine Streng (jeweils zehn Jahre Zugehörigkeit), Nikolaus Lochner, Jürgen Brandl, Ottmar Welz, Franz Limpert, Heinz Boseckert (15 Jahre), Hans Rippel, Fritz Platsch, Daniela Stöhr, Siegfried Hegen, Egon Lang, Jutta Jaklin, Gerhard Schneider, Christa Boseckert (20 Jahre), Josef Wansch (25 Jahre), Helga Zöller (30 Jahre) und Willi Thein (40 Jahre).

Ferner wurden für eine fünfjährige Ehrenamtstätigkeit Simone Berger, Anneliese Zapf sowie Erika Thein geehrt. red