In diesem Jahr wurde beim Altstadtfest zum letzten Mal im wunderschönen Schlosshof-Ambiente gerockt. Denn das Rathaus wird abgerissen und bis zum Neubau wird es im Schlosshof keine Konzerte, Theateraufführungen oder Kinovorstellungen mehr geben.
Umso mehr genossen die Besucher und Rockfans in diesem Jahr das altbekannte "Wohnzimmer" in Herzogenaurach und bestens bewirtet von der Handballabteilung der Turnerschaft Herzogenaurach. 16 Bands standen an den drei Tagen des Altstadtfestes in diesem Jahr auf der Schlosshofbühne, darunter Lokalmatadoren ebenso wie Newcomers und Gruppen aus der Region.
Zu den Aufführungsorten in den nächsten beiden Jahren wollte sich die Stadt noch nicht äußern. "Wir haben mehrere Optionen, aber es müssen noch Gespräche geführt werden", erklärte Kulturamtschef Helmut Biehler Biehler. Denn die Veranstaltungen sollten möglichst nahe der Innenstadt bleiben.