Alkoholisiert war am frühen Mittwochmorgen ein Autofahrer in Coburg unterwegs, den Beamte der Polizeiinspektion aus dem Verkehr zogen. Der 43-Jährige musste an Ort und Stelle seinen Führerschein abgeben.
Kurz nach 1 Uhr kontrollierten die Ordnungshüter den Autofahrer in der Straße "Weichengereuth". Am Steuer saß der 43-jährige Mann, der deutlich nach Alkohol roch.
Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von über einem Promille. Es folgte eine Blutentnahme im Klinikum sowie die Sicherstellung des Führerscheins. Wegen Trunkenheit im Verkehr muss der Fahrzeuglenker nun mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen. pol