"Mehr Platz fürs Rad" - Radfahren auf der Dormitzer Hauptstraße? Geht das überhaupt? Eigentlich nicht, meint der ADFC. Nur wenige trauen sich dort zu fahren. Dieses Stück auf dem Weg nach Erlangen hält vermutlich viele Einwohner aus den weiter östlich liegenden Ortschaften davon ab, das Fahrrad zu benutzen. Daher hat der ADFC Forchheim für Freitag, 17. Juli, eine Demonstration in Dormitz angemeldet. Eine Möglichkeit sieht der ADFC in der Ausweisung von Schutzstreifen auf beiden Straßenseiten. Alle Engagierten treffen sich am Freitag um 11 Uhr an der Brückenbaustelle in Dormitz. Auf einem kurzen Straßenstück sollen Schutzstreifen markiert werden, damit man eine realistische Vorstellung davon bekommt. Weitere Informationen zur Demonstration und zu den Schutzstreifen gibt es unter www.adfc-forchheim.de auf der Homepage der Forchheimer Aktivisten. red