Mit zwei Punkten Vorsprung vor den Abstiegsrängen beendete die erste Mannschaft des DC Gipsy Ebern die Saison und gehört damit auch in der kommenden Spielzeit der Dart-Bayernliga an. Bei zwei Niederlagen zum Saisonende in Kelheim wurde es für die Truppe um Kapitän Rainer Dreßel noch einmal eng.


Vier Stammspieler fehlten

Stark ersatzgeschwächt trat der DC Gipsy die Fahrt nach Kelheim an. Vier Stammspieler mussten ersetzt werden, was sich im ersten Spiel gegen Amberg noch nicht bemerkbar machte. Ebern gestaltete die Begegnung offen und lag nach den Einzeln nur knapp mit 3:5 zurück. Auch in den Doppeln hielt der DC gut dagegen und entschied zwei der vier Duelle für sich, die 5:7-Niederlage war aber nicht zu verhindern. Für die Eberner waren Steffen Ziegler, Daniel Schneider und Mirko Hörnlein in den Einzeln und Dominik Ulrich/Ziegler und Schneider/Yannik Dreßel in den Doppeln erfolgreich.
In der anschließenden Begegnung gegen die Black Birds II Kelheim kam Ebern jedoch böse unter die Räder. Mit 2:10 hatte man keine Chance. Bereits nach den Einzeln war die Begegnung beim Stand von 1:7 verloren und auch in den Doppeln hatte man wenig zu bestellen, lediglich eine der vier Partien holten R. Dreßel/D. Ulrich nach Ebern. Den Einzelpunkt holte Carsten Engelhardt. Doch trotz der beiden Niederlagen herrschte im Anschluss keinesfalls Untergangsstimmung, denn die Eberner hatten die Ergebnisse der anderen Spiele erfahren - die Konkurrenten um die Nichtabstiegsplätze mussten auch Federn lassen. Somit behauptete der DC Gipsy Ebern den drittletzten Platz mit zwei Punkten Vorsprung und sicherte sich den Klassenerhalt. di