Johannes Schlereth

"Läuft bei euch" - mit diesem Spruch verabschiedete Schulleiterin Heidrun von Schoen am Donnerstag die 14 Schulabgänger der Mittelschule in Burkardroth. In Ihrer Rede verglich sie die Absolventen mit einem "Jahrhundertwein". Um diesen herzustellen bedürfe es jedoch beispielsweise guter Erde, also familiärer Bindung, Wasser - beziehungsweise eingeflößtes Wissen und sonnige Momente. Die Formulierung sei durchaus zutreffend, denn es habe sich um einen sehr guten Jahrgang gehandelt: Marie Muth erreichte den Notendurchschnitt von 1,0, Lorena Ullrich 1,3 und Johanna Schlereth 1,5.
Das Dreiergespann wurde für die schulischen Leistungen vom zweiten Bürgermeister, Daniel Wehner, geehrt. Auch die Sparkasse und VR-Bank Burkardroth, vertreten durch Filialleiterin Maria Pesce-Metz und Filialleiter Anton Koch, ließen es sich nicht nehmen, die Ergebnisse der drei Absolventinnen zu würdigen.


Gute Ergebnisse

Doch nicht nur die drei Besten konnten in den Prüfungen überzeugen. "Ich habe die Klasse drei Jahre lang geführt und mit einem guten Ergebnis gerechnet", sagte die Schulleiterin. Sie sollte Recht behalten, wie am Notenspiegel der übrigen Absolventen zu sehen ist. Den "Qualifizierenden Abschluss der Mittelschule" haben fast alle mit der Notenstufe "gut" abgelegt. "93 Prozent des Jahrgangs haben bestanden", teilt von Schoen mit.
Gewürdigt wurden außerdem hervorragende Einzelergebnisse in den praktischen und musischen Fächern, wie auch die Kategorie der "höflichsten Schüler" und das Streitschlichterteam. Lob für ihre Leistungen ernteten die Schüler dafür auch in den Grußworten des zweiten Bürgermeisters Daniel Wehner und des Vorsitzenden des Elternbeirats, Timo Scheel.


Entlassungsfeier ausgelagert

Um das gute Ergebnis zu feiern, zog es Lehrer, Schüler und deren Familien sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft nach Katzenbach. "Wegen der Bauarbeiten an der Schule mussten wir unsere Feier auslagern", erklärt die Schulleiterin. Der äußere Rahmen der Feierlichkeit in der Museumsscheune Muth sei von den Eltern wunderschön hergerichtet worden, betonte sie.
Vor der Verabschiedung stand jedoch der Gottesdienstbesuch in der St. Blasius Kirche in Katzenbach an.
Die sich daran anschließende Schulentlassungsfeier wurde durch drei humoristische Theatereinlagen der Unterstufe der angegliederten Burkardrother Ganztagsschule aufgelockert. Im Stück "alt, grau und weise" unterhielten sich die ergrauten Absolventen des Jahrgangs im Altenheim über ihre Schulzeit, während sich die Schüler in "28:7" dem Themenkomplex "Schule" von Elternseite aus näherten.
Nach der Verleihung der Abschlusszeugnisse wurden noch einige Erinnerungsfotos aufgenommen, bevor alle den Abend dann beim Grillen ausklingen ließen.