Im Rahmen der Schulsportwettbewerbe "Jugend trainiert für Olympia" trafen sich die besten Badminton-Spieler Oberfrankens in Kulmbach zum Bezirksentscheid. Dabei ging der Titel bei den Jungen in der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2002 bis 2004) an das Caspar-Vischer-Gymnasium.
Nils Reuschel, Simon Dollhopf, Jonas Larkow, Toni Prechtl und Nick Denisow zeigten überragende Leistungen, gewannen souverän gegen das Franz-Ludwig-Gymnasium Bamberg (6:0) und das Gymnasium Burgkunstadt (5:1). Damit ist das CVG-Team auch in diesem Jahr wieder unter den besten Acht in Bayern und für die nordbayerische Meisterschaft qualifiziert, die am 20. Februar stattfinden wird.
Ebenso souverän gewannen die CVG-Mädchen der WK III in der ersten Runde mit 6:0 gegen Bamberg. Anschließend mussten sich Anna-Lena Preußinger, Elisabeth von Plüren, Luisa Schönfeld, Anastasia Bergmann und Maike Kirsten allerdings einem starken Team des Gymnasiums Burgkunstadt geschlagen geben und freuen sich dennoch über eine Silbermedaille. red