Coburger Polizeibeamte kontrollierten am Sonntagnachmittag eine 31-Jährige mit ihrem Auto. Wie sich herausstellte, hatte die Frau zuvor Drogen konsumiert. Kurz nach 13 Uhr unterzogen die Ordnungshüter die 31-Jährige mit ihrem Peugeot in der Rodacher Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei stellten die Beamten drogentypische Merkmale bei der Autofahrerin fest. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht der Polizisten. Eine Blutentnahme im Klinikum war die Folge. Nun muss die Frau mit mindestens 500 Euro Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen. red