Die Caritas Haßberge startet in Haßfurt am 6. Juni ein neues Gruppenangebot der Caritas-Beratungsstelle für Familien (Kinder, Jugendliche und Eltern - früher Erziehungsberatungsstelle) in Kooperation mit der Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen. Es soll Eltern helfen, die sich in einer Trennung befinden oder diese schon hinter sich haben, wie der Caritas-Kreisverband Haßberge am Donnerstag mitteilte. Die sechs Abende finden immer mittwochs am 6., 13., 20. und 27. Juni sowie am 11. und 18. Juli jeweils von 18 bis 20 Uhr in Haßfurt im Haus Sankt Bruno statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, und eine Anmeldung ist notwendig (Telefonnummer 09521/64600, Mail info@eheberatung-hassfurt.de).


Wenn Kinder betroffen sind...

Viele Familien sind vom Thema Trennung oder Scheidung berührt. In Bayern waren laut Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung allein im Jahr 2016 genau 18 971 Minderjährige (im Landkreis Haßberge 129 Kinder) von einer Scheidung der Eltern betroffen. Die Zeit nach der Trennung ist für die meisten Eltern eine Herausforderung, begleitet von widersprüchlichen Gefühlen. Verletzungen, Wut, Resignation, Verunsicherung und Kraftlosigkeit stehen neben Erleichterung und Hoffnung oder sogar neuer Tatkraft.


Begleitung

Die Beratungsstelle begleitet Paare, die ihre Beziehung verbessern möchten und gemeinsam neue Wege suchen oder die klären möchten, ob eine gemeinsame Zukunft noch möglich ist. Ebenfalls begleitet werden Paare, die sich zur Trennung entschlossen haben und in der Veränderung gute Lösungen suchen. Es wird erarbeitet, wie die Trennung möglichst konstruktiv gestaltet werden kann, um allzu große Kränkungen und Verletzungen zu vermeiden. Das ist insbesondere wichtig, wenn von der Trennung Kinder betroffen sind. red