Im Nordwesten von Burgebrach - am Baugebiet "Gräbig" anschließend - sollen 16 neue Bauplätze in einem allgemeinen Wohngebiet ausgewiesen werden. Bürgermeister Johannes Maciejonczyk informierte den Marktgemeinderat dazu, dass zum landwirtschaftlichen Anwesen im Westen aus Immissionsschutz-Gründen ein Mindestabstand eingehalten werden müsse. Eine Abstimmung erfolgte bereits vorab mit den maßgebenden Behörden.

Dipl.-Ing. Nicole Stolte vom beauftragten Ing.-Büro Höhnen & Partner, Bamberg, erläuterte den Entwurf. Die Baurechte werden über eine von Norden nach Süden verlaufende Straße beidseitig erschlossen, im nördlichen Bereich ist eine Verbindung zur Dr.-Stahl-Straße geplant. Im Südwesten soll in einem Rückhaltebecken das Regenwasser gesammelt und gedrosselt in den Kanal geleitet werden. Im Wesentlichen ist die Baugestaltung wie im angrenzende Bebauungsgebiet "Gräbig" geplant. Der Marktgemeinderat stimmt dem Entwurf zu. Das Bauleitplanverfahren soll mit der frühzeitigen Beteiligung fortgeführt werden.

Wohnhaus und Praxis

Im Bebauungsgebiet "Falk und Dippacher Orles I" wurde auf Wunsch zweier Eigentümer einer Änderung in Teilbereichen zugestimmt. Den Entwurf stellte Dipl.-Ing. Georg Schreiber von der Valentin Maier Bauingenieure AG, Höchstadt a.d. Aisch, vor. Auf den beiden bereits vermessenen Grundstücken sollen Baurechte für ein Wohnhaus mit einer Ergotherapiepraxis und ein Wohnhaus entstehen. Da es sich um eine Änderung der Innenentwicklung handelt, kann ein beschleunigtes Verfahren und somit gleich die Beteiligung der Bevölkerung und der Träger öffentlicher Belange im Rahmen der öffentlichen Auslegung durchgeführt werden.

Zum Neubau des Dorfgemeinschaftshauses in Dippach wurden weitere Bauleistungen wie Putz- und Malerarbeiten vergeben. "Der Rohbau steht und das Dach ist gedeckt", so Bürgermeister Maciejonczyk. Der Bauzeitenplan sei eingehalten - mit der Fertigstellung könne bis Ende des Jahres gerechnet werden.

Im Rahmen der Dorferneuerung sind als weitere Maßnahmen die Gestaltung der öffentlichen Plätze und der Straßen geplant.