Seit nunmehr 17 Jahren schreibt die Abteilung "Gymnastik und Tanz" des TV Weidhausen mit ihren Tanztreffs in der Michelauer Mainfeldhalle eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte. Diesen haben einen festen Platz im Terminkalender vieler Tanzgruppen und Fitnessstudios in den Landkreisen Coburg, Lichtenfels, Kulmbach und Kronach. Längst hat man deshalb die vielen Gruppen nach Altersstufen auftrennen müssen: den Tanztreff der Älteren, der am Wochenende stattfand, und den Kindertanztreffpunkt, der für Sonntag, 29. April (14 Uhr), an gleicher Stelle vorgesehen ist.
Beide Veranstaltungen, die von Heidrun Hopfenmüller ins Leben gerufen wurden, finden reichen Zuspruch. Acht Vereine und drei Tanz- und Fitnessstudios waren diesmal angetreten, um ein fachkundiges Publikum mit ihren Choreografien zu begeistern. Durchs Programm führte Lucas Müller.
Leider blieb der Tanztreffpunkt von der Grippewelle nicht verschont. So mussten die Parkettfeger aus Mainleus mit der Gruppe "ManiaX" ebenso absagen wie das Männerballett, was insbesondere von der Damenwelt zutiefst bedauert wurde.


Sportgymnastik und Pole Dance

Die Darbietungen bildeten einen bunten Streifzug durch die unterschiedlichsten Ausrichtungen des Tanzens, von der rhythmischen Sportgymnastik, die von "DanceForFun" vom TV Weidhausen mit Stab und Reifen zur Musik "Traum" präsentiert wurde, bis hin zur Pole Dance Fitness des Tanzstudios Prestige aus Küps.Was die jungen Frauen, die von Nelly Feininger trainiert werden, an diesem schwierigen Gerät zeigten gehörte sicherlich zu den herausragendsten Darbietungen des Abends.
Doch auch die übrigen Gruppen brauchten sich nicht zu verstecken. Von den faszinierenden Lichteffekten vom Padesign Coburg wirkungsvoll umspielt, wurden die tänzerischen Höchstleistungen effektvoll hervorgehoben.
Nicht selten waren die Lichtkreationen eine Herausforderung für die Fotografen. Wie fotografiert man Tänzerinnen im Schwarzlicht mit schwarzen Trikots vor einem schwarzen Hintergrund, wie sie von der Formation "Expression" vom FC Trieb oder im normalen Licht von den Danzadoras des TSV Marktzeuln in ihrem "Hexentanz" dargeboten wurden?
Erfrischen farbenfroh präsentierte sich die Folkloregruppe des TV Oberwallenstadt mit einem Can-Can und einem Rock'n'Roll, bei dem man den Akteuren ihr Alter überhaupt nicht anmerkte.
Auch das gehört zu den herausragenden Merkmalen des Tanztreffpunkts "Tanz und Licht": dass sich hier Jung und Alt in der Freude an der Bewegung vereinen. So wechselten sich in der Programmfolge junge und jung gebliebene Teilnehmer wie etwa die "Teeniegarde I" von "Dance4Fun" Mitwitz mit ihrem Showtanz "Barbie-Girl" mit der "Jazz-Dance-Crew" der TS Lichtenfels ab.
Die größte Formation des Abends stellte "Emotion Dance" vom Karnevalsverein Weidach mit 26 Tänzerinnen. Passend zum Leitmotiv "1001 Nacht" zauberte man mit "Emotion Dance" ein Feuerwerk bunter Kostüme in fließenden Bewegungen aufs Parkett.


Zumba und Hip Hop

Eine gelungene Premiere beim Tanztreffpunkt feierten die "Red Lips" vom RVC Stetten. Ein Showtanz zur Musik von Moulin Rouge lässt auf weitere Auftritte hoffen. Dass es im Fitnessstudio Injoy Lichtenfels nicht nur um Fitness geht, zeigten die "Starmoves Adults" mit ihrem Hip Hop zu verschiedenen Songs. Betont sportlich präsentierte sich das Fitnessstudio "Injoy" mit "Jumping Fitness", "Zumba" und "Hip Hop" sowie das Move & Dance Center Coburg mit "Colsters & Nameless" oder die Hip Hop Crew des Tanzstudios Prestige aus Küps. Ihren Schwerpunkte auf "Modern Dance" setzten die "Freezes" vom TSV Markzeuln, die "Diamond Girls" vom FC Trieb und die Gruppe "Impuls" vom TV Weidhausen.
Den farbenfrohen Abschluss bildete die Turniergruppe "Show I" von Dance4Fun Mitwitz. In ihrem Showtanz "Firefighters", präsentiert in schwarz-rot-goldenen Kostümen, vereinten sie Sprünge und Hebungen in einem atemberaubenden Wechsel.