Nachdem in Bayern die FFP2-Maskenpflicht im Einzelhandel und ÖPNV seit vergangener Woche besteht, verteilte auch das Bayerische Rote Kreuz umgehend FFP2 Masken an bedürftige und hilfsbedürftige Menschen aus dem Landkreis Bad Kissingen. Das berichtet der BRK-Kreisverband in einer Pressemitteilung. Pro Person wurden demnach drei Masken ausgegeben. Die kostenfreie Ausgabe fand am Rotkreuzladen des Kreisverbandes statt.

Dankbarkeit über die Hilfe

Doris Straub ist schon lange ehrenamtlich im Rotkreuzladen tätig und übernahm die Verteilung der Masken an die Hilfsbedürftigen. Die Menschen seien über die Ausgabe der wichtigen Schutzmasken sehr dankbar gewesen.

"Durch diese bayernweite Aktion des Bayerischen Roten Kreuzes leisten wir unseren Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie", sagt der stellvertretende Kreisgeschäftsführer Alexander Kretz.

Die Masken stammen aus dem Pandemielager des BRK Landesverbandes.