Der BRK-Kreisverband Kronach steht unter Beachtung aller notwendigen Schutzmaßnahmen nach wie vor mit seinen Dienstleistungen zur Verfügung. Viele davon, wie der Hausnotruf, bedürfen einer Erstberatung für Kunden sowie Angehörige. Weil Corona dazwischenfunkte, stellt sich das Rote Kreuz auf diese neue Situation ein. Beratungen können nunmehr auch online erfolgen.

"Sollte in der Bevölkerung Bedarf nach einer Beratung in Sachen Hausnotruf bestehen und diese möglichst kontaktlos erfolgen, steht es allen Interessenten mittlerweile frei, sich per Videotelefonie beraten zu lassen", erklärt der Mitarbeiter der Service-Dienste, Sven Schmidt, diesen Weg. Der Kunde beziehungsweise Angehörige bekommt einen Link zugesendet und kann so Verbindung mit dem Berater herstellen. Dadurch können alle Komponenten des Hausnotrufs als Live-Demo gezeigt, erklärt und vorgeführt werden.

"Wir haben eine stetig steigende Nachfrage nach einer Online-Beratung festgestellt", verdeutlicht der Leiter der Servicedienste, Wolfgang Stumpf, auf dessen Anregung hin das Zusatzangebot entwickelt wurde. Weitere Infos gibt es unter der E-Mail-Adresse info@brk-kronach.de oder telefonisch unter der 09261/60720. hs