"Bier und Nachhaltigkeit - Was bringt der europäische ,Green Deal?'" Unter diesem Titel laden die Universität Bayreuth und die Museen im Mönchshof ein, um über Nachhaltigkeitstrends in der Bierbranche zu diskutieren. Die Initiative zu dieser Fachtagung kommt vom Lehrstuhl für Lebensmittelrecht am neuen Campus in Kulmbach und der Forschungsstelle für Lebensmittelrecht (FLMR) der Universität Bayreuth.

EU-, Bundes- und Landesebene werden vertreten sein, wenn am Freitag, 29. Juli, Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft die Konsequenzen des "Green Deal" erörtern. Die ganztägige Konferenz richtet sich an Vertreter von Brauwirtschaft, Getränketechnik, Handel, Wissenschaft, Verwaltung und Gesellschaft auf EU-, Bundes- und Landesebene. Veranstaltet wird der "1. Kulmbacher Bierrechtstag" in den Museen im Mönchshof mit dem Bayerischen Brauereimuseum in Kulmbach. Partner sind der Bayerische Brauerbund, das Cluster Ernährung am Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) und die Zeitschrift "Brauwelt". Unterstützt wird die Tagung von der Kulmbacher Brauerei AG.

Näheres zu Anmeldung und Programm: www.bierrechtstag.uni-bayreuth.de/de/index.html und https://kulmbacher-moenchshof.de/aktuelles-kulmbacher-bierrechtstag/. red