120 Einsatzkräfte waren am frühen Donnerstagabend ab 17.20 Uhr in Grub am Forst im Einsatz. Im Keller eines Wohnhauses war ein Feuer ausgebrochen. Während der Löscharbeiten kam es laut Aussagen der Feuerwehr zu einer Explosion, dabei wurden eine Tür im Keller und ein Dachfenster aus der Verankerung gerissen. Die Brandursache ist bislang noch unklar. Zwei Bewohner wurden wegen einer möglichen Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Zunächst hatte es noch geheißen, es sei niemand verletzt worden. Weitere Informationen folgen in unserer morgigen Ausgabe. Foto: Michael Stelzner