Für die Handballer des SV Buckenhofen im B-Jugend-Alter findet am Wochenende bereits die zweite Runde zur BOL-Qualifikation statt. Mit dabei sind Mädchen und Jungen. Auch die Modalitäten sind für beide gleich. Der jeweilige Turniersieger ist für die BOL qualifiziert, der Letzte scheidet aus und spielt dann in der Bezirksliga. Die anderen Platzierungen berechtigen zur dritten Runde.


B-Jungen, Quali zur BOL

Nachdem man aufgrund von Terminproblemen die erste Runde zur Landesliga-Quali absagen musste, spielen die SV-Jungen nun um einen Platz in der BOL. Dazu fahren sie am Samstag nach Ansbach, um sich bei der HG gegen vier Widersacher durchzusetzen. Im Einzelnen bekommt man es mit den Gastgebern (10 Uhr) zu tun, dann geht es gegen HC Erlangen III (12.15 Uhr). Um 14.30 Uhr steht man der DJK Neumarkt gegenüber, die letzte Partie bestreitet der SVB gegen den TSV Lohr (16.45 Uhr).


B-Mädchen, Quali zur ÜBOL

Nach dem bestandenen ersten Durchgang dürfen die SV-Mädchen erneut in Doppelfunktion auftreten: Sie sind Ausrichter und Teilnehmer des zweiten Quali-Turniers. Es findet am Sonntag ab 10 Uhr in der Ehrenbürg-Halle statt.
Im Eröffnungsspiel um 10 Uhr kommt es zu einer Wiederholung der Partie vom ersten Durchgang, die SV-Mädchen stehen dem TV Eibach gegenüber. Die weiteren Teilnehmer sind meist Spielgemeinschaften. Altbekannt ist hierbei die HSG Pyrbaum/Seligenporten (13.45 Uhr), als neue Gegner kommen hinzu die Zusammenschlüsse der JHG Regendreieck, ein Verbund aus ASV 1863 Cham, TB Roding und TV Bad Kötzting (16 Uhr) sowie die SG Dettelbach/Bibergau (11.30 Uhr). hgum