Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Geisfeld blickte Erster Vorsitzender Thomas Uzelino auf das abgelaufene Vereinsjahr zurück und zeigte einen aktuellen Mitgliederstand von 177 Mitgliedern auf. Bei den Fahnenträgern und speziell bei Organisator Wolfgang Linsner bedankte er sich für das gezeigte Engagement.
Erster Kommandant Dietmar Einwich berichtete über fünf Einsätze im vergangenen Jahr und zeigte eine Mannschaftsstärke von 44 Mitgliedern auf. Außerdem informierte er über die bereits abgeschlossenen und bevorstehenden Lehrgänge sowie Veranstaltungen der Wehr. Stolz ist er auch auf seine Jugendwehr. Die beiden Jugendwarte Dominik Bigge und Fabian Link zeigten einen kurzen Einblick in die Jugendarbeit. Kommandant Einwich bittet weiterhin für die Jugendwehr zu werben, um die Zukunft der Wehr zu sichern.
Zahlreiche Ehrungen standen ebenso auf der Tagesordnung. Hierbei nutzten die Verantwortlichen der Wehr die Chance, sich bei einigen Mitgliedern für ihre lange Treue zu bedanken. Beachtliche 75 Jahre zur Wehr hielt Franz Weber. Otto Dorscht und Robert Pfister blickten auf 50 Jahre, Kilian Schmittlein und Ludwig Kestler auf 40 Jahre (nicht anwesend) Mitgliedschaft zurück. Der Vorsitzende überreichte hierfür jeweils eine Urkunde und ein Präsent.
Des Weiteren wurden für 40 Jahre aktive Dienstzeit Anton Reis, Georg Link, Bernhard Kalb, Wenzeslaus Köhler und für 25 Jahre Joachim Schilling, Christian Köhler, Johannes Linsner, Christian Köhler und Thomas Uzelino geehrt. Kreisbrandrat Bernhard Ziegmann und Erster Bürgermeister Wolfgang Desel überreichten Urkunden sowie die entsprechenden Ehrennadeln.
Anschließend richteten Bürgermeister Desel und Kreisbrandrat Bernhard Ziegmann noch ein paar Grußworte an die anwesenden Mitglieder. Bevor Thomas Uzelino die Versammlung schloss, bedankte er sich bei allen Helfern sowie dem Vorstand für die Unterstützung im vergangenen Jahr. Pia Schrüfer