Zwei 39-jährige Männer hatten dem Alkohol in der Innenstadt ordentlich zugesprochen, so dass sie sich nicht mehr auf den Beinen halten konnten. Der Wirt einer Gaststätte verweigerte daher den Ausschank und verständigte die Rettungsleitstelle. Beide kamen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Dort verweigerte einer der Personen die Behandlung und wollte das Krankenhaus ohne Zustimmung der Ärztin verlassen. Die hinzugerufene Polizeistreife musste in Folge dessen zweimal zum Krankenhaus fahren und den aggressiven Trunkenbold besänftigen und fixieren. Nachdem der Mann wieder haftfähig war, wurde er zum Ausnüchtern in eine Zelle der Polizeiinspektion gebracht. pol