In den vergangenen Jahren betreuen verstärkt osteuropäische Pfleger, Betreuungskräfte oder Haushaltshilfen Pflegebedürftige in der Familie. Tipps, was man beachten muss, um eine solche Hilfe legal zu beschäftigen, gibt die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) in Bonn. Sie ist unter der Telefonnummer 0228/7132132 oder per E-Mail an zav.haushaltshilfen@arbeitsagentur.de zu erreichen. Informationen stehen auch auf www.zav.de. Wer sich über solche Anbieter im Landkreis Erlangen-Höchstadt informieren möchte, kann die Seniorenbeauftragte des Kreises, Anna Maria Preller, kontaktieren. Sie ist über die Telefonnummer 09131/8031331 oder via E-Mail an anna.maria.preller@erlangen-hoechstadt.de zu erreichen. red