Um pflegebedürftige und demente Menschen zu Hause gut versorgen zu können, stellt sich die Frage: An wen wende ich mich? Welche Entlastungs- und Unterstützungsmöglichkeiten gibt es? Wann sollte ein Antrag auf einen Pflegegrad gestellt werden? "Unterstützung bei Pflegebedürftigkeit" heißt das Thema, um das es bei der nächsten Monatsversammlung des Katholischen Frauenbundes Adelsdorf geht. Mitglieder und Nichtmitglieder sind am Montag, 9. April, um 19 Uhr in das Pfarrzentrum eingeladen. Es spricht Rosi Schmitt vom ASB-Regionalverband ERH von der Pflege-Beratungsstelle "Fachstelle für pflegende Angehörige". red