Mit großem Eifer pflanzten die 3. und 4. Klassen der Grundschule in ihrer "Allee der Bäume des Jahres" eine Esskastanie. Die Flötengruppe spielte Frühlingsweisen, bevor Kreisfachberater Michael Stromer den Schülern den "Baum des Jahres" näher vorstellte. Bürgermeister Udo Dauer freute sich über die Fortführung der Tradition. Die Baumallee oberhalb der Grundschule sei eine Besonderheit in der gesamten Region. Beim Pflanzen, Verankern und Wässern halfen die Schüler kräftig mit. Die Edelkastanie, wie die Esskastanie mit ihren Maroni-Früchten auch genannt wird, hat in unseren Breiten eine Lebenserwartung von rund 200 Jahren. In Südeuropa gibt es auch Exemplare mit über 1000 Jahren. Foto: privat