19 soziale Projekte erhalten Unterstützung von den Stadtwerken Bamberg .

Nutznießer sind Projekte aus den Bereichen Kinder- und Jugendarbeit , Sport, Soziales, Bildung und Umwelt. Die Ausschreibung für das nächste halbe Jahr hat bereits begonnen. Welche Kriterien die Projekte erfüllen müssen, damit sie gefördert werden, wird im Internet unter www.stadtwerke-bamberg.de/spenden beschrieben.

Die 19 Spendenempfänger sind: Adolf-Kolping-Berufsschule (nachhaltiger Pausenverkauf), Ballspielclub (Ultimate Frisbee Turnier Wurfkultur), Bambägga und Bamberger Festivals (Hip Hop Familienfest), ? Eichendorff-Gymnasium (Trinkwasserbrunnen), Evangelische Gesamtkirchengemeinde (lange Nacht der Kirchen), Evangelisches Dekanat für die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (Kaffeelino), FC Eintracht (Förderung Quidditchjugend), Förderverein „Freunde der Kunigundenschule“ (Sitzgelegenheit Pausenhof), Förderverein Kita an der Auferstehungskirche (kleine Handwerker), Förderverein Soroptimisten International Club Bamberg-Kunigunde (Wissen macht Spaß), Kinderschutzbund (Aufbau einer Anlaufstelle zur Meditation), Kleingartenverein Sendelbach (Neuanschaffung von Spielgeräten), Landesbund für Vogelschutz (naturverträgliches Stand-up-Paddling), Lebenshilfe (Instrumente für die Band „Sleeping Ann“), Mittelschule Bamberg /Gaustadt (Umgestaltung des Außenbereichs in einen Lern- und Lebensbereich), Stadtbücherei Sankt Kilian Hallstadt (mobi Hör-sticks), TSV Eintracht (Förderung der Kegeljugend), Verein Aikikai (Aikido für Kinder auf Grünflächen) und Villa Kunterbund (Kindergarten). red