Das Theater im Gärtnerviertel muss die am 25. Februar geplante Premiere "Die Dreigroschenoper " von Bertolt Brecht nach John Gays "The Beggar's Opera"mit Musik von Kurt Weill absagen. Ebenso alle Vorstellungen im Februar und März.

Geplant waren die Vorstellungen in Kooperation mit dem "BlueTrain Orchestra", der städtischen Musikschule und mit der Handwerkskammer für Oberfranken. Die Eintrittskarten behalten nicht ihre Gültigkeit und können nicht in neue Termine umgetauscht werden. Sowie die Vorverkaufsstellen BVD und Betten Friedrich wieder öffnen, können die Karten zurückgegeben werden, die Kosten werden zurückerstattet, teilen die Veranstalter mit. Falls auf eine Rückerstattung verzichtet und damit das Theater unterstützt wird, bedankt sich das Theater im Gärtnerviertel herzlich dafür.

Um ein Jahr verschoben

Die " Dreigroschenoper " wird um ein Jahr auf März 2022 verschoben. Der Spielort Malerwerkstatt der Handwerkskammer für Oberfranken bleibt erhalten. Ab Frühsommer werden die neuen Spieltermine " Dreigroschenoper " für 2022 bekanntgegeben. red