Am kommenden Wochenende, 16./ 17. Juni, findet die Kirchweih St. Urban im Stadtteil Süd-West statt. Am Samstag eröffnet der Babenberger Volkslauf, der zum 20. Mal und wieder unter Trägerschaft des Bürgervereins Süd-West stattfindet, das Festprogramm.
Altoberbürgermeister Herbert Lauer wird die aktiven Läufer im Babenberger Viertel bei der Kirche St. Urban begrüßen und um 15.30 Uhr auf die Runden schicken. Der klassische Familienlauf um den Babenbergerring und der Panoramalauf nach Wildensorg können je nach Lauflust und Kondition öfter umrundet werden.
Auch diesmal laufen die Aktiven wieder für einen guten Zweck: Sie unterstützen den Hospizverein Bamberg mit einem Euro je Teilnehmer. Der Verein stellt seine ehrenamtliche Tätigkeit beim Volkslauf vor.
Die Startkarten werden ab 13.30 Uhr im Wettkampfbüro am Kirchplatz von St. Urban für beide Läufe ausgegeben.
Zum Jubiläumslauf findet ein Ballonwettflug statt, dem Gewinner winkt ein Bücherpreis.
Christian Hader, Erster Vorsitzender des Bürgervereins Süd-West, stellt in der Mitteilung des Vereines fest: "Der Wettkampfgedanke spielt zwar bei jedem Lauf eine Rolle, ist beim Babenberger Volkslauf aber absolut zweitrangig. Vielmehr geht es um das Zusammenkommen verschiedener Generationen und darum, in der Gemeinschaft etwas für einen guten Zweck zu tun." Im Anschluss können Aktive wie Zuschauer am Festprogramm der Kirchweih teilnehmen.
"Freuen wir uns auf ideale Wetterbedingungen, begeisterte Zuschauer und einen guten Verlauf der Veranstaltung mit vielen Teilnehmern", ergänzt Helmuth Firsching, Initiator und seit Beginn leidenschaftlicher Hauptorganisator des Laufes, abschließend.
Mehr zum Lauf gibt es im Netz unter www.facebook.com/BabenbergerVolkslauf und www.babenberger-Volkslauf.de
Der Babenbergerring mit Seiten- und Zufahrtstraßen sowie Agnes- und Giselastraße und teilweise Graf-Arnold-Straße sind wegen des Laufs von 15.15 bis 16.45 Uhr gesperrt. red