Ein schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten ereignete sich am Mittwochabend bei Frensdorf.

Gegen 21.40 Uhr fuhr ein 18-jähriger Autofahrer von Burgebrach kommend mit seinem Golf GTI nach Hundshof ein. In einer leichten Linkskurve verlor der Fahranfänger die Kontrolle über sein Auto und fuhr zunächst gegen den rechten Bordstein. Daraufhin schleuderte das Auto auf die Gegenseite und dort ebenfalls gegen den Bordstein. Anschließend krachte der Pkw gegen eine Gartenmauer, schleuderte zurück auf die Fahrbahn und durchbrach einen Gartenzaun. Das Auto fuhr etwa 35 Meter unkontrolliert über eine Rasenfläche, durchbrach nochmals einen Metall-Gartenzaun und kam letztendlich in einer Garageneinfahrt zum Stehen.

Im Fahrzeug befanden sich neben dem schwer verletzten Fahrer noch zwei weitere junge Männer im Alter von 18 und 19 Jahren, die sich leichte Verletzungen zuzogen. Der Fahrzeugführer musste durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Das total beschädigte Fahrzeug wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert. Der insgesamt entstandene Unfallschaden wird auf etwa 12 000 Euro geschätzt. Zur Absicherung und Ausleuchtung der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Frensdorf und Vorra im Einsatz. red