Ein Feuer hat einen Mercedes mitten in der Stadt Zeil vernichtet. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt.
Kurz vor 13 Uhr fing am Dienstag ein Mercedes in der Oskar-Winkler-Straße in Zeil Feuer und brannte nahezu komplett aus. Der 36-jährige A-Klasse-Lenker konnte sich aus seinem brennenden Fahrzeug befreien und blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf 3500 Euro geschätzt.
Nach den Angaben der Haßfurter Polizei ist bei dem fahrenden Pkw offenbar Öl ausgelaufen und hat sich im Motorraum entzündet. Das Auto fing Feuer. Bei Eintreffen der alarmierten Zeiler Feuerwehr hat der Kommandant Tobias Hetterich mit seinen Kollegen "das Auto in Vollbrand ohne Insassen vorgefunden. Unter Atemschutz und Schaumrohreinsatz haben wir das brennende Fahrzeug abgelöscht". Für die Brandbekämpfung benötigten die 18 Floriansjünger "ungefähr zehn Minuten", so Hetterich.
Der Einsatz der Feuerwehr dauerte knapp über eineinhalb Stunden. Dabei wurde der Schaum von der Straße mit Löschwasser beseitigt. Der schrottreife Pkw wurde abgeschleppt. Während des Einsatzes wurde die Straße nahe dem Stadtsee komplett gesperrt. Nach dem Einsatz reinigte eine Firma im Bereich des Brandes den Asphalt. Neben vier Feuerwehrfahrzeugen und dem Rettungsdienst war auch die Haßfurter Polizei vor Ort. rr