Nach dem Konsum von psychedelischen Substanzen sprang am Freitagabend ein 19-Jähriger über Hecken, wälzte sich auf dem Boden und löste mit dem auffälligen Verhalten einen Polizeieinsatz aus. Gegen die Ingewahrsamnahme leistete der junge Mann Widerstand, verletzte zwei Beamte und musste gefesselt werden. Zum Schutz der Ordnungshüter legten sie dem jungen Mann eine sogenannten Spuckschutzhaube an. Einer Anwohnerin war er gegen 18.50 Uhr aufgefallen, als er nur mit einer Hose bekleidet über fremde Grundstücke rannte und sich auf dem Boden wälzte. Auch der alarmierten Streife fiel sofort das ungewöhnliche, panische und wahnhafte Verhalten auf. Da der 19-Jährige sich mit seinem Verhalten immer wieder selbst verletzte, brachten die Beamten ihn zu Boden und fesselten ihn. Danach brachte der Rettungsdienst ihn in ein Krankenhaus. pol