Das BRK-Mehrgenerationenhaus Michelau führte gemeinsam mit der BRK-Sozialstation ein neuartiges Qualifizierungsprojekt für Wieder- und Seiteneinsteiger in die Pflege durch. Im Kurs "Raus aus dem Haus ... und hinein in die Pflege" wurden neun Teilnehmerinnen theoretisch und praktisch geschult. Vier von ihnen sehen ihre berufliche Zukunft nun als Pflegekraft in der Sozialstation des Bayerischen Roten Kreuzes. Die Sozialstation des BRK-Kreisverbandes Lichtenfels ging einen neuen Weg, um Pflegekräfte für ihren ambulanten Dienst zu gewinnen. Gemeinsam mit dem Michelauer BRK-Mehrgenerationenhaus führte sie einen Qualifizierungskurs für Wieder- und Seiteneinsteiger in die Pflege durch. Die Teilnehmerinnen wurden in einem Grundseminar und einem Pflegekurs zunächst theoretisch geschult. Anschließend hatten sie im Rahmen eines einwöchigen Praktikums die Möglichkeit, den praktischen Arbeitsalltag einer ambulanten Pflegekraft kennenzulernen. Der Kurs wurde von der Stv. Leiterin der BRK-Sozialstation Sonja Schelder geleitet und durchgeführt. red