Die Fußball-Kinder-WM der AOK Bayern in Schweinfurt war ein toller Erfolg. Die U11 der SG Augsfeld erreichte als Gastgeberland Russland den dritten Platz unter 32 Mannschaften. Es wurde nach dem original WM-Plan auf vier Feldern gleichzeitig gespielt.
Im Eröffnungsspiel erreichten die "Russen" einen ungefährdeten 3:0-Sieg gegen Saudi-Arabien (Unterspiesheim). Zwei Tore schoss Gustav, plus ein Eigentor.
Das zweite Gruppenspiel gegen Ägypten (Fuchsstadt/Westheim) endet e 0:0. In der letzten Partie siegten die Augsfelder mit 2:0 gegen Uruguay (ASV Sulzfeld) - Tore: Bastian und Maro.
Als Gruppensieger zog die SG ins Achtelfinale ein und bezwang den Iran (Niederwerrn) ungefährdet mit 3:0 (Maro 2, Gustav).
Im Viertelfinale war Island (Reichenbach) der Gegner. Die Augsfelder gingen durch Maro mit 1:0 in Führung. Zwei Minuten vor Schluss nutzte Island einen Abwehrfehler eiskalt zum 1:1. In der letzten Minute wurde ein Freistoß von Maro mit dem Oberarm abgewehrt. Den fälligen Achtmeter verwandelte Maro geschickt.
Das Halbfinale gegen Nigeria vor fast 500 Zuschauern war an Dramatik kaum zu überbieten. Nigeria ging früh in Führung, hatte sogar das 2:0 auf dem Fuß, aber Marius hielt die SG im Spiel. Maro überlupfte nach einem Solo den Keeper fünf Minuten vor dem Ende zum 1:1. Im Acht-Meter-Schießen traf nur Hannes. Auch das Spiel um Platz 3 wurde im Acht- Meter-Schießen entschieden. Stephen, Gustav, Maro, Hannes und Tobias trafen, und Marius hielt einen Ball, was Platz 3 bedeutete. Weltmeister wurde Costa Rica (FC Schweinfurt 05) mit dem 2:0 gegen Nigeria. red