Athleten des ASC Kronach-Frankenwald waren beim 36. Kapuziner Triathlon in Kulmbach über die Sprint- und Kurzdistanz am Start. Bei bestem Wetter starteten die Triathleten im Trebgaster Badesee. Bei einer Wassertemperatur von 24 Grad durfte nicht mit Neopren geschwommen werden. Besonders zuschauerfreundlich waren das Radfahren und das Laufen.
Beim Radfahren waren zwei oder vier Runden mit jeweils zehn Kilometern zu fahren. Beim Laufen waren drei bis sechs Runden um den See zu bewältigen. Beim Sprint (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 4,4 Kilometer Laufen) belegte der Vorsitzende des ASC Kronach-Frankenwald, Silvester Kohlmann, nach 1:01:42 Stunden (Schwimmen 12:34/29:47 Rad/17:26 Laufen) den hervorragenden 3. Gesamtplatz.
Martin Dümlein wurde nach 1:02:36 Stunden (Schwimmen 12:10/30:35 Rad/18:13 Laufen) Gesamtachter und Zweiter in seiner Altersklasse. Peter Rosenbauer bestritt seinen ersten Triathlon und kam nach 1:20:20 Stunden (Schwimmen 19:03/ 36:51 Rad/20:42 Laufen) auf Platz 59. Insgesamt waren 73 Triathleten über die Sprintdistanz am Start.


Kohlmann wird Dritte

Auf die Kurzdistanz wagte sich Renate Kohlmann. 2:30:21 Stunden (Schwimmen 33:20/1:12:00/42:05 Laufen) reichten zu Gesamtplatz 3 bei zehn gestarteten Frauen. Ihre Altersklasse konnte sie gewinnen. Am 30. Juni 2019 findet der nächste Triathlon im und um den Untreusee statt. tgei