Die Pressestelle des Landratsamts Erlangen-Höchstadt erinnert daran, dass die bayerische Staatsregierung die seit 21. März gültige vorläufige Ausgangsbeschränkung bis 3. Mai verlängert hat.

Von der Pressestelle wird darauf hingewiesen, dass am Samstag, 18. April, die Kreisverwaltungsbehörde zusätzlich für allgemeine Fragen unter der Rufnummer 09131/803-2680 von 9 bis 12 Uhr erreichbar ist. Fachliche und medizinische Fragen an das Staatliche Gesundheitsamt Erlangen sind ab Montag, 20. April, wieder möglich.

Das Bürgertelefon des Gesundheitsamts ist von Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 16 Uhr und Freitag von 8.30 bis 12 Uhr weiterhin erreichbar, heißt es in dieser Pressemitteilung weiter

Ausgangsbeschränkung gelockert

Erlaubt ist ab Montag, 20. April, zusätzlich mit einer haushaltsfremden Person spazieren zu gehen oder im Freien Sport zu treiben; man muss das nicht länger nur allein oder mit Angehörigen des eigenen Hausstands tun.

Weiterhin gelte es, soziale Kontakte auf ein Mindestmaß zu reduzieren und das Haus nur mit triftigem Grund zu verlassen: für Arztbesuche, Einkäufe, Bankbesuche, Tankstellenbesuche, Weg/Fahrt zur Arbeit, Individual-Sportarten im Freien wie zum Beispiel Joggen.

Klare Vorgaben

Auch Gassigehen mit Hunden, Kontakt zu Familienangehörigen in einem Haushalt sowie zu denen, die nicht im gleichen Haushalt leben (auch Lebenspartner, Geschiedene dürfen ihre eigenen Kinder treffen) und ferner die Betreuung hilfsbedürftiger Menschen wie Rentnern und Behinderten sind erlaubt.

Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt empfiehlt den Blick in die umfangreichen Informations- und Serviceangebote der bayerischen Staatsregierung unter https://www.bayern.de/service/coronavirus-in-bayern-informationen-auf-einen-blick/.

Als einheitliche Anlaufstelle ist die Coronavirus-Hotline der Staatsregierung unter 089/122-220 täglich von 8 bis 18 Uhr für alle Fragen zum Coronavirus erreichbar.

Informationen zur aktuellen Lage gibt es auf der Landkreis-Homepage unter https://www.erlangen-hoechstadt.de/aktuelles/meldungen/neuartiges-corona-virus-sars-cov-2/. Weitere Informationen für Unternehmen, Familien und Senioren sind auf der Themenseite zum Coronavirus unter https://www.erlangen-hoechstadt.de/aktuelles/coronavirus/ zu finden.

In Zeiten des Abstandhaltens gibt das Amt für Kinder, Jugend und Familie Tipps für den Alltag mit dem Nachwuchs unter www.familien-abc.net.

Eine Übersicht über Beratungs- und Notdienste für besondere Lebenslagen gibt es auf der Website des Bündnisses für Familie Erlangen-Höchstadt unter https://buendnis-fuer-familie.de/.

Besser zuhause bleiben

Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt bittet die Bevölkerung, die Regelungen weiter zu beachten und sofern das möglich ist, am besten zuhause zu bleiben. red