Lichtenfels — Bei den Vereinsmeisterschaften des TC Lichtenfels siegte Angelika Herold im Einzel, im Doppel mit Partnerin Susanne Mehl und im Mixed mit ihrem Bruder Günter. Die Wettkämpfe fanden auf der Anlage des TCL statt. Zwar waren viele Spieler und Spielerinnen dabei, die Verantwortlichen hoffen dennoch auf mehr Beteiligung im nächsten Jahr .

Damen Einzel

Hier spielte jeder gegen jeden und Angelika Herold hatte wenig Mühe souverän den Titel zu erlangen.

Damen Doppel

Hier standen sich die Mannschaftskollegen der Damen 30 gegenüber. Das eingespielte Doppel Angelika Herold/Susanne Mehl hatte einen besonders guten Tag. Gabi Reichenbecher mit Gabi Freitag wehrten sich tapfer, mussten aber die Überlegenheit ihrer Gegnerinnen anerkennen.

Herren 50

Gut kannten sich die Finalisten Thomas Vogel und Mario Weinmann. So kam es zu einem spannenden Match, bei dem Thomas Vogel mit seinen gefährlichen Stopps seinem Gegner das Leben schwer machte. Weinmann musste trotz super Leistung, sich in zwei Sätzen geschlagen geben.

Herren Doppel

Spannend verlief dieses Finale. Die erfahrenen Spieler Wilhelm Wasikowski und Thoma Vogel trafen auf die "jüngere" Paarung Tim Bittermann und Pasqual Stössel. Die Zuschauer sahen tolle Ballwechsel und ein teilweise ausgeglichenes Match. Letztlich aber siegte die jüngere Generation mit 6:4, 6:4 verdient.

Mixed Doppel

Stefan Reuther mit Dalia Scala bestritten das Finale gegen die favorisierte Paarung Herold/Herold. Hier zeigte sich die deutliche Überlegenheit der Favoriten, die aber sehr fair ihren Gegnern Paroli boten. In zwei glatten Sätzen gingen Angelika und Günter Herold als verdiente Sieger vom Platz.
Die Siegerehrung nahm Vorstand Günter Herold mit Volker Breitenbach und Sportwart Tim Bittermann vor. Für die Erstplazierten gab es Pokale und für die
Damen Blumen. sei