Vor kurzem wurde in der Stadthalle Weismain durch die Esdo-Gruppe des TV Weismain wieder eine Gürtelprüfung absolviert.
Der Herausforderung der Prüfung stellten sich insgesamt neun Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren. Die Prüfung, welche die Grundtechniken, bis zu fünf Schlagkombinationen und die Abwehr von vorgegeben Angriffen umfasste, wurde vom Esdo-Begründer, Bundestrainer Kunibert Back aus Rauenberg bei Heidelberg, abgenommen. Aufgrund der gezeigten Leistungen haben folgende Weismainer eine neue Graduierung erhalten: Marlon Eisentraut (weiß-gelber Gürtel), Julian Bauer, Stefanie Dauer, Felix Hübner, Julius Kraus (alle gelb), Nick Bauer, Lukas Schneider (beide gelb-orange), Jennifer Bischof und Michelle Schroll (beide orange).
Die Kinder und Jugendlichen wurden von den beiden Diplom-Esdo-Selbstverteidigungslehren Andreas Schneider (2. Meistergrad/schwarzer Gürtel) und Frank Knauer (brauner Gürtel) auf die Prüfung, die Grundtechniken, Schlagkombinationen und Partnerübungsstufen umfasst, bestens vorbereitet. So war Bundestrainer Kunibert Back mit den Leistungen der Kinder sehr zufrieden. "Besonders positiv wirkt sich das Esdo-Training auf die Entwicklung des Selbstbewusstseins von Kindern aus", sagte Schneider, der im Training in Weismain sieht, mit welchem Feuereifer der Nachwuchs bei der Sache ist. red