Montessori bis zum Abitur - dieses Ziel setzten sich 2010 die Verantwortlichen der Montessori-Schule Herzogenaurach und starteten eine bis zur zehnten Jahrgangsstufe weiterführende Schule bis zum Mittelschulabschluss.
Damit wurde den jungen Leuten der Weg zum Abitur in gewohnter Pädagogik geebnet. Und diesen Weg geht die Einrichtung erfolgreich weiter: Alle teilnehmenden Schüler haben sowohl den mittleren Schulabschluss als auch den qualifizierenden Mittelschulabschluss bestanden und werden nun unterschiedliche Wege verfolgen.
Der Großteil der Neuntklässler strebt zunächst einmal den mittleren Schulabschluss an, zwei Absolventen beginnen eine Ausbildung, und ein Schüler wird ab September die Eingangsklasse des Gymnasiums besuchen.


"Viel zu lernen ihr noch habt"

Nach dem Einzug zum "Imperial March" aus "Stars Wars" begrüßte die Klassenleiterin der Abschlussklasse und stellvertretende Schulleiterin Stefanie Ferber die Gäste. An das Thema "Star Wars" anknüpfend hielt sie als Meister Yoda eine launige Rede über ihre Schüler - vom Start ("Viel zu lernen ihr noch habt") bis zu den guten Wünschen für die Zukunft ("Möge die Macht mit Euch sein").
Und auch der Schüler-Dank umschloss ferne Galaxien und befasste sich mit dem Weg zum Meister-Werden.
Die festliche und freudige Stimmung zeigte sich bei allen Anwesenden. Die Eltern, die für ihre Kinder einen damals ganz neuen Schulweg gewählt hatten, waren glücklich über den schulischen Erfolg und die Persönlichkeitsentwicklung ihrer Kinder.
Als Vertreter der Eltern griff Stephan Bergler dieses Thema auf und stellte auch die gute Zusammenarbeit zwischen Eltern, Schülern und Lehrern in den Mittelpunkt.
Danach feierte die Schulgemeinschaft bei gutem Essen und Musik ihre Absolventen. Und weil es so schön war, wollen alle zur 25-Jahr-Feier im Oktober wiederkommen. Susanne Hehn