Ales Kreuzer bleibt dem Höchstadter Eishockey-Club treu. Die kommende Saison in der Oberliga wird die fünfte des Angreifers bei den Alligators. Der 35-Jährige hatte vor der vergangenen Bayernliga-Spielzeit einen Zweijahresvertrag unterschrieben, den er erfüllen wird. Kreuzer kam 2017/18 in 36 Spielen auf 65 Scorer-Punkte, davon 32 Tore, und liegt damit teamintern jeweils auf Platz 3, hinter Michal Petrak und Vitalij Aab.
Damit setzt der HEC seine personelle Strategie fort, die Leistungsträger zu halten und den Kader punktuell zu verstärken. "Ales soll in der kommenden Saison seine Erfahrung einbringen und uns mit seinen Toren helfen, den Klassenerhalt in der Oberliga zu erreichen", sagt Sportvorstand Jörg Schobert. Auch in der Nachwuchsarbeit wird sich der Deutsch-Tscheche verstärkt einbringen und nach bestandenem Trainerschein eine Mannschaft der Young Alligators übernehmen.


Eishockey-Boom im Aischgrund

Gute Nachrichten gab es für die Alligators auch aus dem Bereich Sponsoring. "Eishockey in Höchstadt boomt seit Jahren. Wir befinden uns auf einem guten Weg und haben weiter guten Zulauf bei Nachwuchsspielern, Zuschauern und Sponsoren", erklärt Christian Götz aus dem Marketingbereich des HEC. Der Dauerkartenverkauf für die kommende Saison laufe hervorragend, viele Fans hätten die Rabattphase bis Ende Mai genutzt. hau