Bei der Aufstellungsversammlung der AfD für den Stimmkreis Bamberg-Stadt wurde Jan Schiffers als Direktkandidat für den Landtag nominiert. Von zentraler Bedeutung seien für Schiffers die Verbesserung der Inneren Sicherheit und die Schaffung von Wohnraum für Menschen mit mittlerem und geringem Einkommen, heißt es in der Mitteilung. "Nach der misslungenen Konversion und der verantwortungslosen Entscheidung, in Bamberg-Ost eine Großunterkunft für Asylbewerber einzurichten, haben sich sowohl die Sicherheitslage als auch die Wohnraumsituation in Bamberg deutlich verschlechtert. Die Probleme müssen an der Ursache behandelt werden. Wir wollen uns für die schnellstmögliche Schließung der AEO einsetzen. Zugleich setzen wir uns für Schaffung von erschwinglichem Wohnraum auch durch sozialen Wohnungsbau ein", wird Jan Schiffers zitiert. Dringenden Handlungsbedarf sieht der 41-jährige Rechtsanwalt und Vater von zwei Kindern zudem im Bereich Bildung.
Als Direktkandidat für die Bezirkswahl wurde Timo Köhler (27) aus Staffelbach gewählt. Hauptanliegen des Berufskraftfahrers und angehenden Fahrlehrers sei die zielgerichtete und sorgfältige Verwendung der Finanzmittel des Bezirks zugunsten der einheimischen Bevölkerung. Die Forderung nach einer Erhöhung der Bezirksumlage sieht er kritisch. red